Das Geothermieprojekt Palling

Sie sind hier

Das Geothermiekraftwerk Palling ist als sog. Kraft-Wärme gekoppeltes Kraftwerk („KWK“) geplant. Standort des Kraftwerks ist das Gebiet „Neue Kiesgrube“, Allerding, nördlich der Gemeinde Palling.

Baubeginn soll im Sommer 2020 mit dem Bohrplatz sein, die Fertigstellung ist bis Ende 2022 geplant.

Das Kraftwerk wird zur Sicherstellung eines kontinuierlichen Förderbetriebes mit mindestens zwei Produktions- und zwei Reinjektionsbohrungen geplant, wobei im Falle ausreichender thermaler Kapazität eine weitere Produktions- und Reinjektionsbohrung vorgesehen ist.

Je nachdem, welche thermale Kapazität erschlossen werden kann, wird eine Stromproduktion von ca. 14 MWel. In den Planung wird eine thermische Kapazität von mehr als 100 MWth erwartet.

Das Wärmekonzept der Erdwärme Chiemgau GmbH sieht vor, eine Ausspeisung von Wärme an die Gemeinde Palling um den Bürgern der Gemeinde Palling zukünftig eine rein regenerative, CO2-freie Wärmeversorgung der privaten Haushalte, Landwirtschaft und öffentlichen Einrichtungen zu ermöglichen.

Sollte die thermale Kapazität des Kraftwerks ausreichen, so beabsichtigt die Erdwärme Chiemgau GmbH, auch der Stadt Trostberg geothermale Wärme zur Nutzung anzubieten.

Eine Entscheidung über Art und Umfang der geplanten Wärmeauskopplungen kann frühestens nach dem erfolgreichen Abteufen der ersten Produktions- und Reinjektionsbohrung erfolgen.

Über uns

Erdwärme Chiemgau GmbH
 
Prinzregentenstr. 64

81675 München